Psilocybinhaltige Pilze


Psylocybinhaltige Pilze

Inhaltsstoffe Psylocybin PO ~ H

H ~ ~ CH ~

Tryptophan- N,N-Dimethy1-4- C – C – N

derivate phosphoryloxy- ~ y H

tryptamin

N H

Psylocin H CM ~

C – C – N

instabil, da keine H CH ~

Phosphorgruppe,

leicht oxidiertbar zu N

H

blauen Produkten

Wirkungen körperliche Kopfschmerz, Benommenheit,

Symptome Muskelschwäche, Blutdruck l etc.

Dosis etwa 10 mg

psychiche Wirkungen je nach Stm m ungslage: good trip oder

bad trip w Glücksgefühl oder Angst, Depression Hemmungsverlust Lachen oder Wutausbruch Gewalttätigkeit (auch gegen sich) erotische Gefiihel Halluzinationen verändertes Empfinden von Raum und Zeit, Delirium, Bewußtlosigkeit

Wirkungsdauer bis 10 Std.

Therapie einer symptomatische Vergiftung unter Beobachtung

Geschichtliches: 1. Gebrauch durch die Ureinwohner Mexicos {"tesonacatl = Fleisch de’r Götter) für rituelle Zwecke (Blutopferfeste ~ Psyolicibin bewirkt Selbstmordwünsche)

2. Wissenschaftliche Untersuchung durch die SANDOZ AG, Kultivierung, Analytik, Phytochemie in den 60er Jal v en

3. Anwendung als Rauschdrogen (magic mushrooms) seit den achtziger Jahren



Zum Verteiler für diese Droge Der Mutterkornpilz        besondere psilocybinhaltige Pilze Zur nächsten Infoseite über diese Droge

Zu TanTin

TanTin